„Ob Jung ob Alt – Zusammenhalt“ - 2. Bundesseniorenkongress des DBB

Am  29./30.10.2018 fand der 2. Bundesseniorenkongress  des DBB in Berlin unter dem Motto „Ob Jung ob Alt – Zusammenhalt“  statt.

Gemäß der Satzung der Bundesseniorenvertretung war eine neue Bundesleitung für die nächsten 5 Jahre zu wählen.
Aus dem bisherigen Gremium stellte sich der 1. Vorsitzende  Wolfgang Speck und die 2. Vorsitzende Ute Kramer-Schröder nicht mehr zur Wahl.
Wolfgang Speck wurde von der Versammlung zum Ehrenvorsitzenden und Ute Kramer-Schröder zum Ehrenmitglied ernannt.
Beide haben sich um die Bundesseniorenvertretung, gerade in der Zeit des Aufbaus, herausragende Verdienste erworben.

Die neue Bundesleitung, die für die nächsten 5 Jahre gewählt worden ist, besteht aus

1. Vorsitzender        Dr. Horst Günther Klitzing – DPhV
2. Vorsitzender        Herr Siegfried Damm – VDStra
stellvertretende Vorsitzende sind
aus dem bisherigen Gremium Max Schindelbeck – VBE, Klaus Dieter Schulz KOMBA und
neu im Gremium ist Anke Schwitzer – DStG

Auf dem Kongress haben 150 Delegierten 147 Anträge beraten.  Die DVG Hessen konnte keine/keinen Delegierten stellen; war aber in der  Funktion als stellvertretende Vorsitzende der DBB Senioren Hessen durch Hannelore Andree vertreten.
Dank der Vorarbeit der Antragskommission haben die Beratungen effizient stattgefunden.
Die DVG hat 8  Anträge eingebracht, deren Verlauf nachstehend dargestellt ist:
Antrag Nr. 49
Vorsorgeberatung durch die Besoldungs-Versorgungsämter/Pensionsregelungsbehörden
Der Antrag wurde angenommen
Antrag Nr. 71
Beihilfefähigkeit für Präventionskurse
Antrag wurde i.V. mit anderen inhaltsgleichen Anträgen angenommen.
Antrag Nr. 74
Begrenzung des Eigenanteils bei Krankenhausaufenthalt für den Aufnahme- und Entlassungstag
Antrag wurde mit inhaltsgleichen Anträgen angenommen

Antrag Nr. 90
Erhöhung der Pauschbeträge für behinderte Menschen
Der Antrag wurde mit inhaltsgleichen Anträgen angenommen.
Antrag Nr. 99
Verbesserung der Altenhilfe nach §71 SGB XII
Der Antrag wurde Arbeitsmaterial
Antrag Nr.100
Konzept für Seniorenpolitische Ziele der Bundesregierung und der Bundesländer
Der Antrag wurde angenommen.
Antrag Nr. 107
Begrenzung der Gebühren bei Papierüberweisungen
Der Antrag wurde mit inhaltsgleichen Anträgen angenommen.
Antrag  Nr. 128
Seniorenpolitische Arbeitstagungen des DBB
Der Antrag wurde  Arbeitsmaterial

Die Bundesleitung wird in den nächsten Jahres die gesamten Anträge als Arbeitsprogramm nehmen und die Anträge abarbeiten.
Der Erfolg unserer Anträge werden wir weiter verfolgen.