Tarifeinigung erzielt

Am 03.03.2017 haben sich die Gewerkschaften und die Landesregierung auf einen neuen Tarifvertrag für das Land Hessen (TV-H) geeinigt. Für die DVG Hessen waren unser Tarifspezialist Georg Bast und unsere stellvertretende Landesvorsitzende Julika Eidam als Mitglieder der Verhandlungskommission des dbb Hessen vor Ort.

Der DVG Landesvorstand zieht aus den Tarifverhandlungen ein positves Resümee:

Die soziale Komponente der Lohnsteigerung von mindestens 75,- € für die meisten Angestellten in der Landesverwaltung bringt diesen und insbesondere den unteren Lohngruppen einen wesentlichen Vorteil gegenüber der linearen 2% Steigerung in 2017. Wie untenstehend aufgezeigt, führt dies zu Lohnsteigerungen in den unteren Lohngruppen von fast 4 %. Die weiteren zusätzlichen Komponenten, wie das beabsichtigte Jobticket und die zukünftige stufengleiche Höhergruppierung sowie die Gehaltssteigerungen im Ausbildungsbereich zeigen ein insgesamt sehr positives Ergebnis.

Insgesamt ist dies ein guter Abschluss für den Tarifbereich und hier insbesondere für die unteren Tarifgruppen.

Hierfür danken wir den Verantwortlichen in der dbb-Tarifrunde recht herzlich.

Bezüglich der Ignoranz ohne Respekt gegenüber den beamteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Landesverwaltung und im angegliederten kommunalen hessischen Bereich hoffen wir auf ein erfolgreiches und wenn möglich rasches Voranschreiten der anhängigen Gerichtsverfahren.

Zum Nachlesen finden Sie hier die Einzelheiten des Tarifabschlusses zum Nachlesen und Downloaden: