dbb Pressemitteilung: Verwaltungen leisten trotz schwieriger Rahmenbedingungen gute Arbeit

Die öffentlichen Verwaltungen mit der Pandemie überfordert? Diesen Eindruck erweckt ein Artikel mit dem Titel „Der Staat im Homeoffice“ in der FAZ vom 4. Dezember. Den darin erweckten Eindruck, will der Vorsitzende des dbb Hessen, immerhin der gewerkschaftliche Dachverband von rund 47.000 Beamten und Arbeitnehmern des öffentlichen Dienstes in 39 Fachgewerkschaften nicht stehenlassen. In der Weiterlesen…

Aktueller Newsletter der DVG Hessen

Mitten in der “zweiten Welle” – Einstieg in eine neue Normalität? Die Deutsche Verwaltungsgewerkschaft (DVG) ist die Fachgewerkschaft für die allgemeine Landesverwaltung in Hessen. Beamt*innen und Tarifbeschäftigte der unterschiedlichen Landesbehörden haben in der DVG eine kompetente gewerkschaftliche Interessensvertretung. Mit dem Newsletter wollen wir gemeinsam mit Ihnen auf die letzten Monate im Ausnahmezustand zurückschauen und einen Weiterlesen…

Escape Room – Enter JAV

Auch in Pandemiezeiten ist unsere Gewerkschaftsjugend aktiv! Das ist momentan auch wichtig, da mal wieder große Ereignisse ihre Schatten vorauswerfen. Nächsten Mai finden nämlich nicht nur die Personalratswahlen, sondern auch die Wahlen zu den Jugend- und Auszubildendenvertretungen statt. Diese Wahlen gilt es gut vorzubereiten und frühzeitig geeignete Kandidatinnen und Kandidaten zu finden. Deshalb lud die Weiterlesen…

Geltendmachung besoldungsrechtlicher Ansprüche für 2020

ANSPRUCH WAHREN Der dbb Hessen rechnet mit einer baldigen Entscheidung seiner beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof anhängigen Klage. Mit seinen beiden Urteilen vom 4. Mai dieses Jahres hat das Bundesverfassungsgericht auch die Bemessung der absoluten Untergrenze der Alimentation weiter ausgeschärft. Ungeachtet dessen sollten bestimmte Beamtengruppen ihre besoldungsrechtlichen Ansprüche für 2020 anmelden. Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, infolge Weiterlesen…

Der Corona-Kompromiss – Das Machbare erreicht!

“Das Machbare haben wir erreicht“, bilanzierte dbb Verhandlungsführer Ulrich Silberbach am Morgen des 25. Oktober 2020 vor der dbb Bundestarif-kommission (BTK). „Genauso wichtig ist, dass wir beim leidigen Thema Arbeitsvorgang standhaft geblieben sind. Verschlechterungen bei der Eingruppierung haben wir verhindert.“ Für Silberbach ist der vorliegende Kompromiss, „der unter schwierigsten Vorzeichen zustande gekommen ist, ein Beleg Weiterlesen…